rätsel

 

egal wohin das auge schaut
es unterscheidet immer
zwischen hässlich und schön
ob wir wollen oder nicht
wir können gar nicht anders

unser auge priviligiert
und es diskriminiert
in sekundenschnelle

ein gedanke ein klang
ein bild ein gesicht
augenblicklich wissen wir
ob uns etwas gefällt oder nicht

das warum bleibt wie so oft ein rätsel
in den tiefen unseres gehirns
doch der unermüdliche mensch
ist längst dabei es zu entschlüsseln

genießen wir die zeit bis dahin

 

 

 

 

 

This entry was posted on Freitag, August 18th, 2017 at 05:05 and is filed under 2017. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.