News

gelassenheit

man kann ohne weiteres
aufgehen in allem

wenn man dorthin geht
wo wind und wasser
auf himmel und erde treffen

fragen gibt es da keine mehr

nicht einmal worte

nur noch gelassenheit

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

die sorge

schlimm
wenn die sorge ums leben
das leben verhindert

 

bilder und worte: © paulson/ clips und musik: youtube artists

 

 

 

göttlich

jene macht
welche die welt erschaffen
mag sich wohl gott nennen

denn göttlich
das ist sie

die welt

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

die burg

wer nicht nein sagen kann
muss ein jasager sein

oder schweigen
wie eine burg

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

wer tiefer fragt

wer tiefer fragt
mag an die grenze
zur dunkelheit stoßen
ob er dann auch
hineinschauen mag
findet er heraus
wenn er es wagt
noch tiefer zu fragen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

das nichtbegreifen

wenn er überhaupt etwas begriff
dann war es sein nichtbegreifen

manche griffen nach dem strohhalm
und taten so als begriffen sie was
sie formten wohlgewählte worte
und nannten die seele verstand

er war auch so einer
hatte gar keine wahl
war auch ein getriebener
ohne alle zeit der welt

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

leben

weil er der weltzerstörer war
erschuf er sich das schöne
auf einer insel der illusionen

dort ersann er lieder
in denen seine größe erklang

noch im lächelnden schlaf
hallte die stolze stimme
im selbstverliebten ohr

alles hässliche entsorgte er
in einer feuerwand aus scham

so konnte er gut leben
und leben – das wollte er

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

über hundert

so mancher
der hypochondert
wird über hundert

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

wölfe

als er eines schönen tags im frühling
am späten vormittag im straßencafé saß
da schaute er sich die artgenossen an
wie sie so durch die gassen der alten stadt flossen
mit winterblassen vom leben gezeichneten gesichtern
auf wegen deren anfang und ende er nicht ahnte

immerfort waren sie unterwegs
zwischen erwartung und enttäuschung
zwischen erwartung und erfüllung

es war ein einziges hoffen und bangen
ein ständiges sehnen und suchen
welches sie wohl als eine unruhe empfanden
dessen tiefere gründe sie aber nicht kannten
weil sie pausenlos damit beschäftigt waren
glücksgefühle zu erzeugen

im grunde war jeder von ihnen ein einziger
defizitkompensationsautomat aus fleisch und blut
auf der suche nach selbstbefriedigung

. . .

nachdem er eine weile geschaut und gestaunt hatte
und dann wieder im strom der passanten aufgegangen war
überfiel ihn urplötzlich ein gemeiner wolfsartiger hunger

gerade hatte er noch an sie denken müssen
hatte sie in seine verlangenden arme gesehnt
doch nun war da ein ganz anderer wunsch
den es augenblicklich zu erfüllen galt

der geruch von gebratenem zog ihn an eine ladentheke
wo ein großer bärtiger mann mit einem riesigen messer
fleisch von einer aufgespießten rolle schnitzte
er hörte sich noch mit viel scharf sagen
die bezahlung nahm er dann nicht mehr wahr
grußlos ging er nach draußen
und stieß
sein gebiss in das tote tier

neben ihm schlang ein zweiter wolf sein fressen hinunter
mit eingezogenen hälsen drehten sie sich zur seite
als ihre blicke sich mitten im biss trafen

erst als er den schlimmsten hunger überlebt hatte
war er in der lage zu erkennen
dass sich ein ganzes rudel männlicher wölfe

vor dem imbiss versammelt hatte
und neue hungrige standen nun an
und scharrten ungeduldig mit den füßen
alle hatten sie schaum vor dem mund
was er für leicht übertrieben hielt

er konnte ihre großen leeren mägen knurren hören

fast mutete es ihn animalisch an

dabei waren es doch menschen

dann sehnte er sich nach wärme

er wischte sich das maul ab
und verschwand in einer der alten gassen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

Wolves  (Down Like Silver)
 
When I die let the wolves enjoy my bones
When I die let me go
When I die let the wolves enjoy my bones
When I die let me go
 
When I die you can push me out to sea
When I die set me free
When I die let the sharks come ’round to feed
When I die set me free
 
Oh, the world is dark
And I’ve looked as far as I can see
When the years have torn me apart
Let me be
 
When I die let the flames devour me
When I die set me free
When I die throw my ashes to the breeze
When I die scatter me
 
Oh, the world is dark
And I’ve looked as far as I can see
When the years have torn me apart
Let me be…
 

Daylight is waiting for you…

 

 

verstellungskünstler

der mensch
ein verstellungskünstler
der nur das herzeigt
was die anderen sehen sollen

und davon ist das meiste
auch noch verlogen

jene leichtsinnigen
die sich nackt zeigen
werden ausgerechnet von ihm
zur schnecke gemacht

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

goldene mitte

zwischen ignoranz
und tugendterror
liegt noch immer
die goldene mitte

der verantwortung

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

viel meer

man kann mehr schweigen
als man sagen kann

viel meer

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

fiktion

der schreiber
versteckt sein leben
in einer fiktion

der leser
findet dort seines

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

aura sapiens

pausenlos
verwandeln die menschen
ihr leben in eine geschichte
die sie zu etwas machen
das sie mögen können

sie nennen dies erschaffene
persönlichkeit
biographie
identität
ich

selbstsucht
hat es noch keiner genannt

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

improvisieren

das leben
ist ein einziges
improvisieren

wer es verplant
verpasst es

oder so

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

demut

sie haben uns das wichtigsein
von klein auf
eingeimpft
immer wieder immer neu
bis wir es geglaubt haben

die demut
haben wir schmerzlich erfahren dürfen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

alles gut

so manch einer schafft es
sich selbst und die welt
derart zu verklären
dass alles gut ist

beneidenswert
einerseits

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

mythen

die dekonstruktion der mythen
ist verständlicherweise
nicht das erste interesse
des sterblichen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

zuckerberggezauber

nebelburgbestaunen
winterwindgeflüster
flockensturmgestöber
abendfrostgeglitzer
zuckerberggezauber
kinderaugenschön

bald schon schnee von gestern
morgen schon passé

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

born to be wild

es ist nicht ganz klar
weshalb jene
die in panzerartigen rennmaschinen
durch tag und nacht und raum jagen
den menschen der landschaft und allem

diese gewalt antun

womöglich
haben sie kein gewissen

oder kein mitgefühl
oder richtig spaß dabei

weiß der geier

eins scheint aber klar

die können nicht anders

so wie sie und du und ich

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

 

keinschnee

kunstschnee ist keinschnee

kunstschnee ist schwindelei

grad wie

plastikbäume disneylands designerbabies

kolorierte kontaktlinsen
gelogene liebeserklärungen
traumreisen mit dreckschleudern

technisierte sinnlichkeit
synthetische sehnsucht
verwalteter traum

selbstverarschung

fake

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

news