News

burg 266

wie flaschengeister wuchsen die wolken
über der schönen ins preußischblau

was genau die aus der ersten burg
in die welt aufgestiegenen hohenzollern

den deutschen landen gebracht hatten
unter dem gesamthistorischen strich
da waren sich die geschichtsgelehrten
im befreiten land nicht so ganz einig

mit einer abschließenden antwort
war auch nicht mehr zu rechnen

die wusste allein der himmel
und der zog es vor zu schweigen

auch das himmlische kind
hätte man noch fragen können

aber das hatte die zeit wieder mal
über alle berge geschickt

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists  

 

burg 265

dass die sprößlinge
aus dem kargen kalksteinkegel
später fürsten und feldherren
kurfürsten könige und kaiser wurden
war schon einigermaßen imposant

wenn sie dann aber zusätzlich 
zu ihren regierungs- und kriegsgeschäften

sinfonien komponierten märchenburgen bauten
dichteten philosophierten und sogar flöteten
so machte das zumindest einige von ihnen
auch noch zu sinnlichen feingeistern

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists  

 

 

burg 264

natürlich durfte man träumen
wenn dadurch ein leben 
besser und schöner wurde

aber die ersehnte welt
für die wirkliche zu halten
barg zahlreiche gefahren

solange einer wusste
dass er nur träumte
war noch alles gut

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists  

 

burg 263

so ganz genau war ihm nicht klar
warum ihn der mythos einer burg
so viel mehr in den bann zog
als jener von technik konsum
und grenzenloser mobilität

vielleicht war es deshalb
weil er dem lauten tempo
der fortschrittsversprechungen
der sogenannten modernen zeit
schon lange nicht mehr 
zu folgen bereit war

er suchte einen haltepunkt
im geschwindigkeitssog 
des digitalen zeitalters

sie war ihm dieser punkt

stille und entschleunigung
in ihrer schönsten form

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists  

 

 

burg 262

 

könige gab es in allen lebensbereichen

die meisten hatten nicht mal ne burg

sie besaßen etwas herausragendes
das andere nicht hatten

van morrison war so einer

der hatte gold in der stimme

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists  

 

 

burg 261

die durchs leben sich zappelnden
sollten auf ihrer bewegungsreise
die märchenschöne auf dem berg
auf keinen fall vergessen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists  

 

 

burg 260

klingend stand sie
langsam sterbend
in der musik der welt

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

burg 259

wer in der massengesellschaft
unter entzauberung litt
war hier genau richtig

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists  – This song was written by David Rodriguez

 

 

burg 258

sie war eine insel auf der heimatscholle

man konnte da einfach kurz hinfahren
und hochsteigen um runterzukommen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists  – This song was written by David Rodriguez

 

 

burg 257

sie befand sich irgendwo
zwischen kunst und geschichte
zwischen himmel und erde
zwischen gefühl und verstand

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

burg 256

so stiegen sie zwar nach oben
in wahrheit aber lockte es sie
in die tiefen des seins

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists  – This song was written by David Roland Rodriguez 

 

burg 255

dass sie ein teil der natur waren
hatten sie längst verdrängt
viele hätten es gar geleugnet

dabei zeigten sie es in allen lebenslagen
nicht nur dort wo der kaiser zu fuß hinging

was sonst hätten sie auch sein sollen
die von muttertieren in die welt geworfenen
jäger und sammler von glücksmomenten

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 254

die eigentlichen großmächte im menschen
wohnten tief in seinem inneren

was nach außen verlautete
war selten das wahre

dieses hauste als wille zu selbstbehauptung
und selbststeigerung in ihnen

letztlich waren sie instinktwesen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists  – this song was written by Eric Taylor

 

burg 253

es war die sehnsucht nach geheimnissen
die sie magisch und magnetisch
zur märchenhaften führte

sie wussten intuitiv
das leben war viel mehr
als das berechenbare
das helle und offenbare

ein tiefes meer von mehr

unter der oberfläche
lockte sirenengesang

deshalb kamen sie

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists – this song was written by Guy Clark

 

burg 252

schöner konnte man sich 
die daseinsreise kaum versüßen
als mit ‘nem traum von bild von ihr

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 251

was man sah hing davon ab
ob man sie mehr
realistisch
oder idealistisch betrachtete

manche versuchten beides zugleich
mit jeweils einem auge

was zu sehstörungen führen konnte

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

burg 250

burgen sind dafür bekannt
dass sie lieber schweigen

wenn sie plötzlich anfängen
aus ihrer geschichte zu plaudern
würde man sie höflich bitten
doch besser die klappe zu halten

so hat eben alles und jedes
seine ureigenste bestimmung

da kann sich die verquatschteste
unter ihnen noch so sehr aufregen

(welche das ist wird nicht verraten)

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 249

stattlich
wehrhaft

schweigsam
autark

ein bild von burg
dort auf dem berg

ins tal lächelnd

in sich ruhend

uneinnehmbar
unaufschließbar

überlegen

erhaben und fern

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 248

letztlich war sie nur ein großes haus
mit türmchen kapellen sälen
und vielen vollgestellten zimmern
eine ziemlich alte immobilie
in unverbaubarer aussichtslage
für fürsten könige und kaiser
mit juwelen im keller
und leichen im gästebuch

mehr nicht

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 247

jedes große gefühl
war eine selbststeigerung
eine erhebung über das normale
ein highlight im dunkel der nacht
eine entzückungsspitze mit gänsehautgarantie
ein wenig abheben ein wenig schweben
ein kleines bisschen glücklichsein

deshalb rasten reisten und liefen sie
deshalb sprachen lasen und schrieben sie
deshalb sangen tanzten und liebten sie

was immer es war das sie taten
hauptsache es weinte in ihnen
im süßen wohligen sein

und so kamen sie auch
um hinaufzusteigen
zur himmlischen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 246

die globale seuche hatte auch ihre vorteile

einer beträchtlichen anzahl an menschen
war ein böses trauma erspart geblieben
weil die häufigkeit von wohnungseinbrüchen
dank corona stark zurückgegangen war
selbiges konnte man auch für diebstähle
raubüberfälle und andere delikte sagen
ebenso kam es zu weniger verkehrsunfällen

der himmel war wieder blau statt gestreift
die tier- und pflanzenwelt entfaltete sich
wie letztmals vor dem dreißigjährigen krieg

familienmitglieder lernten sich
zum ersten mal so richtig kennen
vormals dauerpumpende muskelboys
schrumpften zurück auf normalmaß
so mancher schwerbeschäftigte
las seinen allerersten roman

und der verhinderte thronfolger
hatte monatelang die burganlage
als historischen abenteuerspielplatz
exklusiv für sich und die seinen

von ein paar handwerkern abgesehen
die endlich einmal ganz in ruhe
zu werke gehen konnten

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 245

kleine kinder bauen burgen aus sand
große kinder bauen burgen aus stein

auch der wird irgendwann zu sand
so wie das ganze große erdenland

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

burg 244

auch dieses bauwerk war das ergebnis
mysteriöser vorgänge im menschen

so wie die ursprünge der ersten burg
diffus in der zeit verborgen lagen
so verhielt es sich auch 
mit den motiven der sterblichen

wie sie durchaus nicht wussten
woher all die vielen worte kamen

kannten sie die tieferen quellen
ihres eigenen handelns nicht

dass sie dennoch beharrlich glaubten
zu wissen warum sie die dinge taten 
machte alles nur noch unheimlicher

im grunde war das was sie da trieben
das ganze irdische menschengewusel
auf der wässrigen blauen kugel im all
eine gigantische und wundersame
abfolge von unbegreiflichkeiten

all ihre nöte wünsche und freuden
die errungenschaften und verfehlungen
alle gesellschaften und gemeinschaften
ihr ganzes streben schaffen und tun

so lebten sie ihr sonderliches dasein
zwischen woher wozu und wohin

in einem bizarren rätseltheater
und wie jedes einzelne erdenkind
waren auch jene von der burg
auf dieser bühne erschienen
und bald wieder verschwunden

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 243

sie war ein märchen 
aus träumen und stein

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 242

an manchen tagen fragte er sich
ob da wirklich dieser zauberbau
auf dem zauberberg stand
oder ob ihn nicht doch
die einbildungskraft
dort hinaufgestellt hatte

vielleicht stimmte ja beides

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

burg 241

die unermüdlich tüchtigen
ließen für ein paar stunden
die harte realität hinter sich
betraten ein fantasiegebilde
aus märchen und mythen
und kehrten dann weicher 
gestimmt wieder heim

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

burg 240

wenn sie zu ihr hoch stiegen
unternahmen sie ganz bewusst

den schritt zurück in die kindheit

sie wollten träumen und spielen
wenn sie um die türme gingen

in den gedanken verloren
wurden sie außen klein
und innen ganz groß

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

burg 239

so zogen sie hinauf ins märchenhafte
und entkamen für eine kleine weile
den angeblich unverhandelbaren
realitäten der gegenwart

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

burg 238

bestimmt wäre es übertrieben gewesen zu behaupten
die romantik im menschen sei eine geisteskrankheit

aber in die richtung ging es schon

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

burg 237

im grunde war sie gar keine burg

weder gab es etwas zu verteidigen
noch plagten sie ängste
auch hatte sie nichts zu verbergen

wer sie als burg bezeichnete
lag völlig daneben

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 236

so mancher zollernälbler
reiste nach new york

und war noch niemals auf dem
prussian empire birth building

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 235

sie spielte nur eine kleine rolle
im großen welttheater

aber die spielte sie überzeugend

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 234

jeder sah eine andere burg
andere farben und formen
andere bilder dahinter

ein fest der vorstellungen
wurde so zum ich-erlebnis
in einer angeblichen wirklichkeit

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

burg 233

das erhabene
überstrahlte alles
und rettete ihnen
quasi das leben

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 232

die verwandlung
die ihnen hier geschah
war eine verzauberung…

eine versunkenheit
die an trunkenheit grenzte

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 231

schwarz und weiß waren die farben der preußen
schwarzweiß war auch das denken über sie

dabei gab es so viele schattierungen dazwischen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

burg 230

die menschen waren nicht zornig
weil die herren dieser burg
ihre vorfahren beherrscht hatten

der schöne anblick stimmte sie milde
so wie die fast unbegrenzte freiheit
die sie seit generationen genossen

so nahmen sie sie im sturm
– aber mit den herzen –
den von der zeit geheilten

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

burg 229

dass sich der entmachtete thronfolger
noch immer mit königliche hoheit ansprechen ließ
war wohl mehr selbstironischer theaterzauber

jedenfalls blieb das zu hoffen

andererseits und angesichts dessen
was er hätte sein können…

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

burg 228

jeder baute sie auf eine andere weise
in seine eigene welt ein

fast alle wussten dass sie nur spielten

zum glück

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

burg 227

als die menschen so frei waren wie nie
sehnten sich manche zurück in eine welt
die alles andere war als frei

einzelne behaupteten allen ernstes
diese welt habe niemals aufgehört zu sein

dies zu sagen schien mehr als verwegen
aber der wahn war teil ihrer freiheit
genau wie die toleranz die ihn ertrug

so menschelte es pausenlos unten im tal
während sie gelassen über ihnen thronte

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 226

es gab zeiten unter der burg
da geschahen grauenvolle dinge

damals während der gewaltherrschaft
entmenschlichter deutscher männer
die das ganze land und halb europa
mit ihrem schrecken überzogen 

und auch entlang des albtraufs
wehrlose zu tode gequält hatten

so gefühlskalt und unbarmherzig
gingen die herrenhenker zu werke

dass den gepeinigten die tränen froren
weil ihnen in pausenloser todesangst 
keine zeit mehr zum weinen blieb

dass die täter dann am ende
auch noch die listen mit den namen
der ermordeten verschwinden ließen
zeigte das ganze ausmaß ihrer niedrigkeit

nach dem ende des staatlichen terrors
sorgten dann die alliierten befreier dafür
dass die opfer ihre würde zurück bekamen 

als es um die schuldfrage ging war es wie immer

einige stellten sich der verantwortung
andere wollten nichts gewusst und gesehen haben
und der große rest schwieg und verdrängte 

inzwischen war viel gras und wald darüber gewachsen
und der kz-friedhof lag verborgen neben der schnellstraße

naturgemäß wollte sich nicht jeder
mit diesem kapitel von heimatkunde befassen

wer aber wissen wollte welche herzzerreißenden tragödien 
sich da tausendfach am fuße der burg zugetragen hatten
konnte das dank der arbeit einer gruppe von menschen tun
die unverdrossen gegen das vergessen ankämpften

jene die keine scham empfanden fragten

warum nicht einfach vergessen?

die antwort 

es ist noch immer derselbe mensch

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 225

 

sie verband die menschen
märchenhaft miteinander

wer in ihrer nähe wohnte
spürte diese einende kraft

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 224

ob sie kunst war oder künstlich
hing im grunde ganz davon ab
ob man sie mit dem verstand
oder mit dem herzen sah

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 223

ihre magische kraft
strahlte übers land
die leute wurden still
und träumten ein wenig

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

burg 222

es ging nicht darum
ob sie alt war
es ging nicht darum
ob sie wahr war
es ging nur darum
dass sie da war

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 221

auch wenn es nur ein augenblick war –
der blick hinauf war stets ein glücksmoment

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

burg 220

letztlich war sie ein rädchen
im preußischen machtgetriebe
– ein symbol deutscher größe
die im größenwahn endete

im demokratischen deutschland
mutierte der zauberberg dann
zur romantischen kulisse
für empfindsame seelensucher
und heiratswillige aus fernost

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 219

die verklärung von macht männlichkeit und militär
führte letztlich in die katastrophe der weltkriege

sie spielte darin keine rolle

im gegensatz zu ihren erbauern

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

burg 218

die vollendung der neuen alten burg
fiel mitten hinein in den freudentaumel 
des gegen den erzfeind errungenen sieges

dazu passte dass man ihre schokoladenseite
gen westen ausgerichtet hatte 

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

burg 217

den auftraggebern der burg war die romantik
nicht gerade in die wiege gelegt worden

so handelte es sich beim mittelalterlichen nachbau
wohl eher um ein symbol von herkunft und macht

verträumtheit war im maschinenzeitalter
ohnehin nicht das allererste erfordernis

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

burg 216

auch in der eisenharten politik der preußen
musste es einen romantischen zug gegeben haben

sonst hätten sie dieses bauwerk nicht hervorgebracht

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 215

während die postmoderne
arbeits- und dingegesellschaft
produkte in die welt warf
als gäbe es kein morgen
entfloh man der konsumkälte
durch einen ritt auf die burg
die man zu etwas machte
das sie natürlich nicht war

mit ein wenig wärme im bauch
kam man wieder runter vom berg
zurück ins perfekt durchglobalisierte
alle umwelt verwüstende räderwerk

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 214

menschen waren unfassbar kreativ

was sie nicht alles bauten und machten
und gemeinsam zustande brachten

sie waren einfach großartig
lebenskünstler allesamt

als spezies aber würden sie bald
lustvoll untergegangen sein

wie ein herrschergeschlecht
das zu schnell gewachsen war
über seine verhältnisse gelebt 
und schließlich abgedankt hatte

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 213

wer sie gar lächerlich machte
der sollte sich einmal fragen
warum er es nötig hatte
solches zu tun

sich über das erhabene stellen
war ein verwegenes
welches an hochmut grenzte

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 212

wer bei ihrem anblick
dieses hochgefühl

nicht in sich spürte
dem fehlte vermutlich
ein baustein zum glück

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 211

im romantischen erlaubten sie sich
pathetisch zu sein

was wenn nicht die schöne burg
auf dem berg vor der blauen wand
hätte sich besser dafür geeignet

so kamen sahen und schwärmten sie
wovon – das wussten sie nicht wirklich

aber etwas in ihnen jubelte

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 210

so wie das märchenhafte abbild des alten
die träumemenschen nach oben zog
so gab es nahezu unzählige ziele
für die nach glück strebenden sapiens

die auf dem planeten sinnlos gestrandeten
schufen und suchten pausenlos
bedeutungen beachtung gemeinschaft

auch das weltumspannende wundernetz
versammelte die nebulös umherirrenden
an allen denkbaren und undenkbaren orten

die schrägen rebellen
die abstrusen theoretiker
die absurden selbstdarsteller
die monströsen volksverführer
die burggedankenromantiker
und all die anderen gestalten
diese mehr oder weniger harmlosen
digitalen jahrmarktständebetreiber

und ihre nach inhalten suchenden
durchs labyrinth streifenden follower 

ob sie nun burgen oder begriffe bauten
ein ganzes volk oder ideen beherrschten 
immer waren sie könige und getrieben
von einem gewaltigen kosmischen willen
und der sehnsucht nach liebe und sinn

und immer gab es solche
die schönes hervorbrachten
aber auch jene
die dieses nicht ertrugen
und stets danach trachteten

es wieder kaputt zu machen

mitunter waren es ein und dieselben

und auch wenn sie lächelten
sich dabei entspannten
ihr dasein genossen

so blieben sie doch stets
die unstillbar durstenden
in die welt geworfenen
unermüdlich suchenden

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 209

müde stand er am fenster
sein auge suchte sie
blieb am trauf hängen
suchte noch einmal

es war ein klarer tag
sie war nicht mehr da

im netz war ihre seite gelöscht 
auf dem rathaus meinte eine frau
sie wisse nichts von einer burg

er rief die polizei an 

gegen mittag kamen sie ihn holen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

burg 208

ganz am ende meinte sie noch
er sei überhaupt kein freund
weil er gerade in den zeiten
als sie ihn gebraucht hätte
die augen verschlossen hatte
um seinen flow nicht zu stören

er war jedes mal heilfroh
wenn er erwachte und realisierte
dass es nur ein albtraum war

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

burg 207

er hätte ihr gerne noch gesagt
dass er schließlich nicht der allmächtige sei
aber da war sie mit den nerven schon durch
und im grunde genommen gar nicht mehr da

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 206

 

in den wochen vor ihrem abtransport
hatte sie sich geweigert mit ihm zu sprechen
und weil er sie einmal schmollerburg genannt hatte
drehte sie das, was noch von ihr geblieben war
augenblicklich auf die seite wenn sie ihn kommen sah

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 205

seit er geträumt hatte
sie hätten die burg abgebaut
und nach saudi arabien verkauft
litt er an schlimmen schlafstörungen

und wenn er dann endlich mal einschlief
träumte er gleich wieder von ihr

es war ein teufelskreis

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 204

die seele der sterblichen

ein verwunschenes schloss mit tausend türen
dahinter ein labyrinth von welten

rätselhaften verlockenden erhabenen

wer den mut hatte da hinein zu gehen
der konnte was erleben

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

burg 203

früher war gewiss nicht alles besser

aber manches war schon ziemlich gut

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 202

mitunter war es nur ein schmaler grat
zwischen kitsch und großer kunst

manchmal waren sie auch ein und dasselbe

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 201

die geschichte der ersten beiden burgen
lag versteckt im dunkel der jahrhunderte

die dritte aber stand strahlend schön
auf dem zeugenberg vor dem albtrauf

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 200

hinter den romantischen gemäuern
spürten sie wieder eine lebendigkeit
die man ihnen ausgetrieben hatte

jenseits der logik der algorithmen
suchten die digitalen eingeborenen
instinktiv nach dem unberechenbaren 

 

 

NOTHING TO SHOW FOR IT ALL (Kieran Halpin)

I’ve been too long away from your loving,
Too long with my back to the wall.
I’ve been to some far-away places
With nothing to show for it all.

I’ve been to their sites and showcases.
I’ve been through their strong city halls
Men with black suits and no faces
And nothing to show for it all.

I’ve been too long away from this country,
Too long not heeding your call.
Now I’m home like some war-weary soldier
With nothing to show for it all.

I’ve taken the jibe and the jester.
I laughed at the joke through it all.
He said: “Get back to the place where you came from.
You’ve got nothing to give after all.”

I’ve been too long away from this country,
Too long not heeding your call.
Now I’m home like some war-weary soldier
With nothing to show for it all.

Breathe easy; there’s someone there waiting,
Someone who cares after all.

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 199

da war diese stimme vom berg
die schönes versprach

so zog es sie hinauf 
ohne dass sie wussten

wie ihnen geschehen würde
wenn sie hinter den mauern verschwanden

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 198

vermeintlich unsterblich stand sie da
während sie kamen und gingen

aber natürlich täuschte der eindruck

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 197

die sicherheit einer burg
konnte zugleich ein gefängnis sein

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 196

mit ästhetischer würde
strahlte sie silbern
hinaus in den tag

den menschen im tal
gab sie das gefühl
dass es ein guter war

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 195

als eine insel von beständigkeit
stand sie im fluss der vergänglichkeit

 

Kieran Halpin (* 4. Juni 1955 † 5. Oktober 2020)

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 194

wer nach märchen suchte
war hier am goldenen ort

der durfte sie tanzend umkreisen
frei schwebend und selig bereisen
auf herrlichen wegen und pfaden
den erträumten und den realen
da sie schön über ihm thronte
ihn mit ihrem zauber belohnte

er hatte nach märchen gesucht
und war hier am goldenen ort

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 193

manche bauten burgen
um über dem abgrund zu sein

dabei erschufen sie diesen erst

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 192

natürlich war sie nicht nur erhaben und schön

das machte sie ja erst besonders

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 191

sie erzählte eine geschichte
die sie mit dem herzen verstanden

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 190

als er dem sänger mit der hohen stimme lauschte
stellte er sich ritter in einer karawane vor
die auf dem weg zur schlacht waren
und deren seelen als heulende wölfe erklangen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 189

burgbau war eine sicherheitsvorkehrung
vor den zeiten der vollkaskomentalität

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 188

sie kamen mit einer gestimmtheit

in den mauern erklang dann
eine musik die sie mitnahmen
und in sich trugen für lange zeit

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 187

ihre große beliebtheit
war auch ein syndrom der zeit

sie alle waren so sehr durchgetaktet
konsumeifrig und dauerverkabelt

– da konnte sie gar nicht anders
als balsam für die seele zu sein

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 186

was sich da zwischen den türmen abspielte
war eine harmlose form von realitätsflucht

ein wenig geschichte
ein wenig königshaus

ein wenig feudales geglitzer

die meisten der burgbesucher
wünschten sich ganz gewiss
kein deutsches reich zurück

sie wollten nur schauen
spüren und träumen

und gast im erhabenen sein

 

vergrößern: strg  +++ / verkleinern: strg  – – –
pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

burg 185

irgendwo zwischen tag und traum
besuchten und durchwandelten sie 

diesen malerischen mikrokosmos

was sie am ende mitnahmen
hing wesentlich davon ab
ob sie mehr der aufklärung
oder der verklärung anhingen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 184

sie war beides
schwindel und wahrheit zugleich

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 183

selbst eine burg
stand wehrlos
im strom der zeit

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 182

von allen denkbaren ableitungen
der verborgenen seelenmächte
aus den tiefen des sterblichen
schien der gang zur burg
noch eine der harmlosesten

das sehnende träumen
war um so viel friedfertiger

als die meisten der anderen

und schöner allemal

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

 

 

burg 181

im großen weltenspiel
von anziehung und abstoßung
wurden sie von rätselhaften
in ihnen verborgenen kräften
gewaltig zu ihr hingezogen

was sich da tief in ihnen abspielte
kam einer chemischen reaktion gleich

dass sie dabei auch noch an liebe dachten
steigerte die wonne zum seelenfeuerwerk

sie waren menschen und tiere zugleich
aber viel mehr noch schienen sie
endlos suchende traumgestalten
an den fäden fremder mächte zu sein

dass keiner von ihnen wusste
welche hand die fäden führte
war die erhöhung zum mysterium
und die quelle aller demut

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists 

burg 180

am morgen nach dem großen schnee
stand sie malerisch im lichterfüllten tag

die menschen knieten nieder und weinten
glücklich und dankbar am leben zu sein

sie nahm das nicht allzu persönlich
schließlich kannte sie ihre pappenheimer
was aber nicht hieß dass sie es nicht genoss

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists           
vergrößern: strg  +++ / verkleinern: strg  – – –

 

 

burg 179

die vorstellung von burg hatte sich verändert
blutige heldengeschichten waren so out
wie krawatten suvs und primitive feindbilder

das neue war anders – so viel war sicher
ob es auch auf dauer besser war
würde die zukunft erweisen

denn eines änderte sich nie

immer waren sterbliche am werk

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

burg 178

manchmal bei nacht
da schien es ihm
als brenne der berg

nur mit mühe
hielt er sich davon ab
den notruf zu tätigen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

burg 177

warum genau sie kamen
wusste im grunde keiner

die quelle der magie
lag letztlich in ihnen selbst

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

burg 176

wer erwartungen an sie hatte
wurde vielleicht enttäuscht

am schönsten war sie als metapher

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

burg 175

es schien so als würden sie
die welt in dem maße verklären
wie sie ihnen erklärt wurde

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

burg 174

nichts war stärker
als die gravitation der seele

wie magnete zogen sie einander an
seele und burg – das passte

 

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

burg 173

natürlich war der verklärte blick
auf diese ritterburg ein glaube

so wie vertrauen ein glaube war
und jede vorstellung und erwartung
im umgang mit der welt und miteinander

hätte man sie nur mit der empirischen
und analytischen vernunft betrachtet
es hätte nicht einmal ihren bauplan
geschweige denn sie selbst gegeben

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

 

 

burg 172

auch den inselreisenden
waren in der seuchenzeit
die klaren blauen himmel
angenehm aufgefallen 

noch durfte man sich daran erfreuen
bald würde es aber wieder losgehen
mit den sonnenräuberinselfliegern

und den expressiven exkrementen
die sie ins firmament schmieren
viel wilder noch als zuvor

es gab einiges nachzuholen

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists