News

burg 470

sollten wir oder jene
die uns nachfolgen es erleben
dass wir wieder das geworden
was wir einmal gewesen sind
so werden wir oder die morgigen
alles was wir heute hervorbringen
auch dieses träumegemäuer
und die wege dorthin 
nicht mehr brauchen

denn das gute schöne wahre
ist schon immer in uns

 

Violin Concerto No. 2 in E Major, BWV 1042: I. Allegro
youtube.com/watch?v=QB79QYWnn78

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 469

freilich diente sie hier
nur als eine metapher
für das schöne das erhabene 
und andere seelentiefen

als ein bild welches ich lieben darf
und welches gedanken hervorbrachte
über den menschen und die welt

 

Concerto for Two Violins in D Minor, BWV 1043: II. Largo ma non tanto
youtube.com/watch?v=5LXBudUCEGw

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 468

klar braucht es kein märchenschloss
noch dazu so ein nachgebautes
um die seele zu weiten

es gibt viele feierliche orte
abseits des gewimmels

im alleinsein
in der achtsamkeit

in der stille des geborgenseins

 

 

Paul Gerhardt | Virtuous Garden
https://www.youtube.com/watch?v=KyCczYrpIQ0


pics & words: © paulson

 

 

burg 467

fast schien sie verloren

da holt die sonne sie wieder 
aus den nebeln der nacht

die nebel der geschichte aber
werden wohl niemals gelichtet 

 

Hugo Kant – Sure the sun will rise
youtube.com/watch?v=TT60U7oYWTY

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 466

hätte sich diese gruppe
von dominanten menschen
vor rund eintausend jahren
nicht auf dem berg angesiedelt
wäre die welt heute eine andere

würden sie dem zustimmen

– – – – – – – – – – – – – 

alright

sie haben recht

es wird höchste zeit
wieder nach vorn zu schauen

gehen wir’s also an

bringen wir es zum ende

 

 

 

Nigel Stanford – automatica
youtube.com/watch?v=bAdqazixuRY

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 465

je näher sie ihr kamen
desto stiller wurden sie

nicht nur weil man
beim hinaufsteigen
außer atem geriet

 

 

Der Schneemann:Serenade/Erich Wolfgang Korngold
youtube.com/watch?v=nqoAsxap97s


pics & words: © paulson

 

 

burg 464

das rechnende auge
hatte keinen blick
für das schöne
und verließ sie
mit einem datensatz
von verwertbarem
während der träumer
noch die gefühle sortierte

 

Matthieu Saglio (Qautett) – bolero triste
youtube.com/watch?v=pExzxLXfW24

 

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 463

wie die musik
hatte auch dieser ort
verzauberungskraft

er erweckte etwas in ihnen 
das es eigentlich nicht gab

sich dagegen zu wehren
war erstes ansinnen jener
die mit vernunft kamen

die anderen aber
ließen sich mitnehmen
von den hellen wellen
ihrer vorstellungskraft
in welchen ihnen dann
beglückendes widerfuhr

 

Boubacar Traoré – Hona
youtube.com/watch?v=wIGU11nopN0

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 462

hier im hellen
luftigen leichten
fast im himmel
fanden sie das alte
dunkle tiefe tierhafte
welches sie waren

 

 

youtube.com/watch?v=83iSUbgKFRA
Vincent Peirani – Enzo

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 461

die märchenburg im 21. jahrhundert

zugleich zeugin und sinnbild
für all das tief verborgene
erwünschte und erträumte 
welches wie alle erzählungen
des unvernünftigen sterblichen
im mainstream von information
wissenschaft und technik
so sträflich vergessen wird

 

Bach & Sons –Piano Concerto in E Major, Wq 14: I. Allegro – Sebastian Knauer
youtube.com/watch?v=3WrWqbjj7ds

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 460

nach dem schweißtreibenden
aufstieg durch den burgenwald
gelangten die gegenwärtigen
über die schneckelige spirale
in die langsamkeit von einst

 

youtube.com/watch?v=MxKacG5aVow
Bach & Sons – Piano Concerto in E-Flat Major, Op. 7/5: II. Andante -Sebastian Knauer

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 459

es waren die großen erzählungen
welche aus ihnen das schönste
und das hässlichste hervorholten

mit fakten und forderungen
konnte man sie nur vertreiben

ob diese erzählungen
der wahrheit entsprachen
tat nichts zur sache

jede einzelne seele
beherbergte eine eigene

so gesehen war auch dieses bauwerk
nichts weiter als eine art material
aus dem sie eine erzählung formten

 

 

Fatoumata Diawara – Nterini | A COLORS SHOW
youtube.com/watch?v=2sBqMBEehIs

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 458

obsessive gewaltmenschen
die keine grenzen respektieren
hat es schon immer gegeben
und es wird sie immer geben

in allen lebensbereichen
sind sie das eine prozent

die den neunundneunzig
den frieden bekriegen

 

youtube.com/watch?v=xZf9svkQRZM
mogwai -boltfor

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 457

hier oben konnte man 
spielende kinder antreffen
die erwachsene waren
traumfiguren
die leicht entrückt
und eher einzeln standen

 

J.S.Bach – Sonatas & Partitas for Solo Violin – Patrick Bismuth
youtube.com/watch?v=JU6a-4gqOmM

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 456

so wie der mensch selbst
ist auch die technik an sich gut

das ist nicht die frage

doch irrsinnig und abstoßend
all die angeblich alternativlosen
motive begründungen und anwendungen
für die vergrößerung der technischen macht
deren stabilisierung durch immer zahlreichere
und alles umfassende apparaturen erzwungen wird

der globale maschinen-imperialismus unserer tage
ist der endgültige schritt in die diktatur der technik
im schönen schein von demokratisierung und fortschritt

keine andere herrschaftsform in der geschichte
hat je mensch mitgeschöpf und natur derart total unterworfen
wie die fragwürdigen hervorbringungen angeblicher genies

kein adelsgeschlecht kein regent oder alleinherrscher
war jemals so übermächtig gnadenlos zerstörerisch

zu behaupten wir hätten die technik im griff
ist ein wirklichkeitsferner irrglaube

 

music:

Wintergatan -Marble Machine
youtube.com/watch?v=IvUU8joBb1Q

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 455

 

so ein bild
von einer burg
auf einem berg
aus alten tagen
wärmte ein wenig
im kalten gewusel
der plastikzeit

 

youtube.com/watch?v=cT0weEULYE4

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 454

erbaut aus stolz und stein
thronend unter flüchtigen
stand sie einer krone gleich
als ein zeichen aus alter zeit
am preußischblauen morgen
im geschrei des neuen tages

 

youtube.com/watch?v=83iSUbgKFRA

 

pics & words: © paulson

 

burg 453

die der arbeitsgemeinschaft entstiegenen
fanden sich mehr oder weniger begeistert
in den himmlischen märchenwelten wieder
ganz ohne 3-d stimulation standen sie
mit den füßen auf dem burghofpflaster
umringt von türmen und träumen

ob ihnen nun flügel wuchsen oder nicht
war bereits in ihnen angelegt

manche blieben lieber auf dem boden
tranken ein bier oder vier
und flogen dann auch berauscht
wieder den burghang hinunter

 

youtube.com/watch?v=mSSAOz5Ow4U

 

pics & words: © paulson

 

burg 452

die weitreichenden folgen
von wille und
vorstellungen
absichten und entscheidungen

des hohenzollerngeschlechts
hat sich jahrhundertelang
ins kollektive gedächtnis
der deutschen eingebrannt

zu behaupten sie sei unecht
ist so falsch wie falscher
etwas kaum sein kann

hohe kunst ist sie wohl nicht
aber zu sagen sie sei kitsch
ist ganz einfach quatsch

weil sie ein symbol
und die geburtsstätte
einer mächtigen gruppe
von leuten darstellt
die unser aller wesen
bis zum heutigen tag
nachhaltig mitbestimmt

 

youtube.com/watch?v=PwV1-wZzT1Y

 

pics & words: © paulson 

 

burg 451

liebende zog es schon immer zu ihr hin

war es die hoffnung auf beständigkeit
der glaube an ewige leidenschaft
die höhe das helle das himmlische

oder doch nur die kulisse
fürs foto auf dingsdagram

 

youtube.com/watch?v=asEvOKzUSW8

 

pics & words: © paulson 

 

burg 450

in einem land
wo eine rädermaschine

zum götzen mutieren konnte 

der rasenmäher ist nicht gemeint
wenngleich am zweitheiligsten 

in so einem apparateland
wird man doch wohl noch
eine märchenburg anhimmeln dürfen

 

youtube.com/watch?v=skizkiUkM6E


pics & words: © paulson

 

burg 449

egal ob man sie nun als gefühlsbooster
langeweilebeseitigerin studienobjekt 
hochzeitsburg betriebsausflugsziel 
eventplattform
aussichtspunkt 
spielfilmkulisse konzertbühne
etc pp nutzte

sie ließ alles mit sich machen

stein war ein geduldiges material

 

youtube.com/watch?v=QHjlnn8lKqk


pics & words: © paulson 

 

 

burg 448

als die mutmaßlich erste burg 1423
durch die schwäbischen reichsstädte
nach langer belagerung zerstört wurde
war diese welt noch eine andere
und doch gab es auch vor 600 Jahren
bereits denselben menschen
mit all seinen sorgen und ängsten
angetrieben von wünschen und plänen
aus dem wissen um sein sterbenmüssen

und damals wie heute gab es jene
die sich mit brutalität und gewalt
gegen die anderen durchsetzten
und solche die sich einreihten
weil sie sich schützen wollten
oder zugehörigkeit suchten

dieser tierische anteil in seinem wesen
gehört wohl so maßgeblich zum menschen
wie seine fähigkeit zu friedfertigkeit und kultur

wer dieses animalische wie auch immer beseitigt
schafft damit auch den homo sapiens ab

 

youtube.com/watch?v=eOfDwzA7Tng

 

pics & words: © paulson 

burg 447

unten rasten rädermaschinen
oben zischten flügelkisten

die stille der pandemie  
war längst geschichte

das sehnsuchtsgeile alphatier
begnadeter weltzerstörer

malte seine gelbe lebensgier
als streifen ins firmament

 

 

youtube.com/watch?v=PeIAPctjmUM

 

pics & words: © paulson 

 

burg 446

schauen sie nicht zu wie andere es tun
spielen auch sie eine prinzenrolle

wohnen mit burgblick

bauen sie den traum vom glück

jeden tag prinzessin sein

 

youtube.com/watch?v=ON47MMtr7Uw


pics & words: © paulson 

 

burg 445

was macht ein mensch
der noch nicht laufen kann
diese hilflose frühgeburt

er strampelt und krabbelt
ein paar monate lang
dann endlich läuft er los
und erobert sich die welt

manche werden dabei
königin oder deutscher kaiser
diktator oder mutter teresa

weshalb einer wird was er wird
und nicht was ganz anderes 
bleibt ein schönes geheimnis

eines ist aber ganz gewiss

alle haben sie klein angefangen

 

youtube.com/watch?v=fHOYnHiAcic

 

pics & words: © paulson 

 

burg 444

nach dem großen regen
in den wolken verborgen
stand sie sehr verloren
über dem weltgewühl

die menschendinge
auf der wuselkugel
waren aus den fugen 
es herrschte krieg
gegen mutter natur
und gegen menschen
ganz in ihrer nähe
was sie erschreckte
und viele fragten sich

was nun werden sollte

glücklich wieder jene
die nicht mitfühlten

 

music clip:

youtube.com/watch?v=SfrU_8DfOV4


pics & words: © paulson

 

burg 443

ohne die mittelalterschwärmereien
des jungen friedrich wilhelm IV
hätte es das romantische traumschloss
sehr wahrscheinlich niemals gegeben

der gutmütige preußische könig
der von einem einzigen teutschland
ohne republikanische umtriebe träumte
der huldigungen seiner person liebte
und aufwendig in szene setzten ließ
hatte unter dem zunehmenden druck
der immer selbstbewussteren untertanen
die erbmonarchie noch einmal gerettet
indem er einer verfassung zustimmte
und in der beginnenden demokratisierung
der teutschen lande auf einen teil
seiner machtbefugnisse verzichtete

die wiedereinweihung des stammsitzes
der hohenzollern am 3. Oktober 1867

erlebte der bereits 1861 verstorbene
rührige schöngeist dann nicht mehr

 

youtube.com/watch?v=-h2l2ct1VK0

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 442

kinderaugenverzückung
gab es nur mit dem naivem blick

glücklich wer ihn noch hatte

 

music-link:

youtube.com/watch?v=tEcjxsu6D0k
(z.B: 3-fach-click auf link, dann re Maustaste>zu youtube wechseln)

 

pics & words: © paulson

 

burg 441

die welt war voller künstlicher reize
die sie davon abhielten
das  tatsächliche zu erkennen 

kurz hinschauen half da aber nicht
man musste sich auch die zeit nehmen
es zu spüren

 

youtube.com/watch?v=IjYs00S_HZg

 

pics & words: © paulson 

 

burg 440

im drang des sterblichen
in den himmel hinaufzufliegen
gar den weltraum zu erobern
offenbarte sich sein verlangen
der irdischen gefangenschaft
auf magische weise zu entfliehen
so federleicht und schwerelos 
wie ein göttlicher vogel zu sein

wer sie von weit unten
dort oben schweben sah
auf dem alten zeugenberg
den zog es nicht zuletzt
aus diesen tiefen gründen
magisch in die höhe

dann war sie keine burg mehr
dann war sie ein zeichen
und mehr noch ein versprechen
von himmlischer unsterblichkeit

 

youtube.com/watch?v=AwJn72PZ8Xw

 

pics & words: © paulson 

 

burg 439

das alte an ihr
war nicht das gemäuer
es kam von unten
aus dem berg
auf welchem sie stand

 

youtube.com/watch?v=pIMKYryXHzg

 

pics & words: © paulson 

 

burg 438

das herz strebte burgwärts
der kopf wusste nicht so recht
ob er da mitwollte

 

youtube.com/watch?v=bdneye4pzMw

pics & words: © paulson 

 

burg 437

der mons solaris war ihr ursprung
der erfolg der hohenzollern das ergebnis
von zufall wille zur macht und einem kalkül
welches sich durch dominanz zugeständnis
und rohe gewalt manifestierte

als die zeit reif war führten schließlich
unfähigkeit und welttheater zum niedergang
des alten herrschergeschlechts
in ein deutschland das nach staatsterror und chaos
mit hilfe und durch interessen dritter wiedererstand

was von der dynastie am ende übrig blieb 
waren neben geschichtlichem und prägendem
die preußischen kunst- und kulturschätze

aus der zeit von herrschaft und leibeigenschaft

die dritte burg war ein solches überbleibsel
und zu ihrer erhaltung für alle geöffnet

 

youtube.com/watch?v=BBeXF_lnj_M

 

pics & words: © paulson 

 

burg 436

natürlich war der mensch nicht nur vernünftig
auch wenn er sich eifrig darum bemühte
vor den anderen den anschein zu erwecken

das augen- und nasentierchen homo sapiens
dieses raffinierte selbstberauschungswesen
befand sich fortwährend auf der suche
nach glücksmomenten und hochgenüssen

 

youtube.com/watch?v=NEOBjYT2tCA

 

pics & words: © paulson 

 

burg 435

von der spitzte des zollerbergs
wehten 1000 jahre burggeschichte

es war die erzählung
von mensch und macht
aufbau und zerstörung 
bedeutung und vergessen

 

youtube.com/watch?v=cZ1icOc8N5M&list=RDEMZYvteCm7YgO-RtmsBuUEuA&index=8

(© Bob Dylan – Ende: Easy Rider)

 

pics & words: © paulson 

 

burg 434

flüchtig und leicht
die wolken die menschen die jahre
die steine aus welchen sie erbaut

 

youtube.com/watch?v=qInwAr-30LA

pics & words: © paulson 

burg 433

wer sie besuchen kam
aus der moderne heraus
und dieses gefühl hatte
es sei etwas verloren gegangen
der erlag wohl einer täuschung
einer manipulation der seele

umso schlimmer dass es einen
immer wieder zu ihr hinzog

weiß der geier warum

 

youtube.com/watch?v=3j9eD7-twqc

 

pics & words: © paulson 

 

burg 432

 

wer sie liebt
findet sie schön

wer sie studiert
findet sie spannend

wer sie nicht sieht
findet sie nicht

 

youtube.com/watch?v=2lhxvpmldek

pics & words: © paulson 

 

burg 431

die grenze zwischen männlichkeit und verrohung
war schon immer ein recht schmaler grat
und die geschichte der sapiensmännchen  
eine unendliche kette von grausamkeiten

jene die sie befahlen und begingen
kamen sinnbildlich allesamt aus burgen
mit ihren sentimentalen wahrheiten 
und ihrer sprachlosen angst

 

youtube.com/watch?v=hQ_ccgOkJdI

pics & words: © paulson 

 

burg 430

die kunst bestand darin
sie zu etwas zu machen
das sie nicht war


youtube.com/watch?v=GA9_QJAhr8Q

 

pics & words: © paulson 

 

burg 429

gleich nach der sonne
war sie das schönste bild
an seinem firmament
wenn noch schnee dazukam
war es das paradies auf erden

manche hielten diese worte
wohl für übertrieben 

es kam aber darauf an
in welchem zustand
es einem geschah

eigentlich nur

 

youtube.com/watch?v=MjMJ41PYRKM

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 428

helden 
leben in burgen

nur hier finden sie
ausreichend schutz
vor der auflösung
ihrer selbstherrlichkeit

 

youtube.com/watch?v=Hnt8M_80udo

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 427

die wünsche
wuchsen nicht in den himmel

bei ihr war er sich da aber
nicht so ganz sicher

 

www.youtube.com/watch?v=C9WH_xoSzy4

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 426

schon bald wird ein auto kein auto mehr sein
so wie die schreibmaschine keine mehr ist
milchkanne telefonzelle postfiliale handschrift
umgangsformen udo jürgens balkongeranien 

alles aus der zeit gefallen oder so gut wie

aber so eine alte rittermärchenträumeburg
die wird doch wohl ganz sicher und immer 
eine alte rittermärchenträumeburg sein
auch in den digitalen virtuellen welten
und was noch so alles kommen mag

oder

 

youtube.com/watch?v=EOwZ1xu7suE

youtube.com/watch?v=nIXrBV1idKc

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 425

je mehr sie ihn herunteratomisierten
in seine kleinsten bestandteile
und ihn mit diesem wissen
technisch in bewegung setzten
umso mächtiger wuchs dem menschen
der wunsch nach einer erhabenen idee
einem unantastbaren großen und ganzen
einer umfassenden bedeutung seines seins

natürlich fand er diesen sinn
im ästhetischen und im mythischen

das bild einer mittelalterlichen burg
taugte da ganz gut für den einstieg

 

youtube.com/watch?v=TLOrt63CbIE

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 424

burg sein
schien nicht so übel
wenn man bedachte
dass wehrlos sein
das gegenteil war

 

youtube.com/watch?v=YpcvDhvPSYs

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 423

Datenschutz und info music clips > burg 393

sie kamen aus der unterwelt
ihrer seelenbergwerke

hinauf in die luftige höh’
und fanden doch nur
ein labyrinth aus stein

ihr feierliches fernegefühl
verloren sie in der nähe
an die ernüchterung 

 

youtube.com/watch?v=ngjEVKxQCWs

youtube.com/watch?v=dpB2nRpCuVk

youtube.com/watch?v=kSEQcitQNO4

youtube.com/watch?v=dOHiI_5yycU

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 422

drohnen
sportflugzeuge

tollkühne kerle
in dröhnenden kisten
moderne eindringlinge 
und zerstörer des friedens
den sie den leisen schenkte

 

youtube.com/watch?v=JGPak_RTNw8

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 421

traumartig thronte sie
über einer wirklichen welt
von dingen zahlen und taten

es zog sie zu ihr hin
als wäre sie das wahre

seltsam dieses

 

youtube.com/watch?v=o9IbUJSCkOg

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 420

 

vielleicht verhielt es sich ja so

jene die unter der hässlichkeit
des technisierten kapitalismus litten
suchten sich etwas schönes
die verhärteten seelen zu trösten

und sei es ein von technikern
mit viel kapital erstelltes gemäuer

der mensch war nicht logisch

 

youtube.com/watch?v=2bx9vTF8x2s

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 419

hier hatten menschen versucht
jene vollendung nachzuahmen
welche die baupläne der natur
in allen farben
und formen
so mühelos in szene setzten

dass sie es fertigbrachten
durchaus in die nähe  
der wunder zu gelangen 
machte dieses bauwerk
zusammen mit dem standort
so besonders einzigartig

 

youtube.com/watch?v=dMHLHu5oMnc

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 418

sie kamen mit der illusion
die sie wahrheit nannten
recht gut durch ihre leben

jeder hatte eine andere
und so hatte auch jeder 
seine ganz eigene burg

 

youtube.com/watch?v=EV6ePkzw7gI

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 417

auch kultur war ein grundnahrungsmittel

das erfuhren die menschen in der krise
als kunst- und spielstätten geschlossen blieben

da war es tröstlich dass die erhabene
so museal und schön auf dem berg stand
in jedem licht anders und immer besonders

ein hofnungsschimmer in düsteren zeiten

 

youtube.com/watch?v=fKwmNOBo0tk

 

pics & words: © paulson / music: youtube artists

Hinweise:
–  Fotos können durch Vergrößerung bzw. Verkleinerung (strg+ bzw strg-) “scharf gestellt” werden.
–  Worte und Musik haben meist keinen inhaltlichen Zusammenhang.

 

 

burg 416

hinter der prächtigen fassade
waren die dinge nicht mehr
ganz so großartig

das galt für die burg
wie für die erbauer
und es stimmte 
für jede und jeden

 

youtube.com/watch?v=UVyIfg6CQAQ

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 415

die der großen bedeutungen beraubten
erhofften sich vom träumegemäuer
eine wiederkehr des alten zaubers

siegerglanz ruhm und nation
passten aber so gar nicht mehr
in die von krieg und konsumwahn               
zur errettung verdammte welt           

so genossen sie statt der heiligkeit
unter der geschwellten heldenbrust           
den ganz privaten sehnsuchtszauber

und die atemberaubende aussicht

 

youtube.com/watch?v=PziN1giW0xE

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

 

burg 414

immer bewegte sich der mensch
zwischen sachlichkeit und sinnlichkeit

man konnte sich die burg erklären lassen
erspüren musste man sie aber ganz allein

ob man hinterher gut informiert ins auto stieg
oder eher beseelt nach unten schwebte
war wirklich nicht vorherzusehen

 

youtube.com/watch?v=cXZOMccBuLg

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 413

die technokraten
die militaristen
die romantiker
die monarchisten

egal aus welcher
prägeanstalt
sie kamen
alle kamen sie
auf ihre kosten

und alle
übersahen sie 
all das andere
was dieser ort
sonst noch war

 

youtube.com/watch?v=pYdvxBxHX2U

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 412

burgenmenschen
das schreien das aus ihnen kam
konnte man nicht immer hören
doch zu sehen wars in jedem fall

 

youtube.com/watch?v=dEiKo_HSldM

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 411

wer sie kitschig fand
lag natürlich daneben
und hatte total recht

 

www.youtube.com/watch?v=MlMVagn-ZJw

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 410

als das neuartige virus
durch die welt zog
wurden alle zu burgen

da war plötzlich viel zeit
zu verstehen was wichtig
und was der mensch war

vor allem der eigene

als dann auch noch
der krieg europa erreichte
war man einmal mehr
im mittelalter gelandet 

und der verlorene frieden
gewann über nacht
einen unschätzbaren wert

über allem ruhte die burg

sie hatte schon vieles erlebt

 

youtube.com/watch?v=TLV4_xaYynY

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 409

Datenschutz und info music clips > burg 393

früh schon baute er
sich seine festung

gegen das innere

so blieb er
uneinnehmbar

solange er atmete

 

youtube.com/watch?v=URflja3pE3Q

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 408

der mensch

so unergründlich
wie die geschichte
dieses ortes

 

youtube.com/watch?v=bC3Chh5x3VE

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 407

romantik war kontrollierter kontollverlust

man begab sich in eine märchenburg
oder sonst wohin
blendete das faktische aus
und ließ sich mitnehmen
hinein ins mystische

 

youtube.com/watch?v=63873TOc19s

 

pics & words: © paulson 

 

burg 406

er liebte es durch die wälder
in ihrer umgebung zu streifen

immer wieder tauchte sie dort
zwischen den bäumen auf
und jedes mal war ihm dann
als würde er sie neu entdecken

zu ihr nach oben ging er selten
er mochte sie mehr aus der ferne

 

youtube.com/watch?v=7jeuSNx_vDM

youtube.com/watch?v=Yq8yjF4W_6c

 

pics & words: © paulson / music: youtube

 

 

burg 405

 

vor der blauen wand 
erhob sich die burg
der blaublütigen
und unten im tal
zog das blaue band
mit dem frühlingsblues
der sehnsuchtsblauen
durchs schwäbische land

 

youtube.com/watch?v=0Sm6qAOhES0

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 404

wenn das gestirn aus ihr emporstieg
hatten die romantiker
ihren schönsten moment

diesen süßlich zu nennen
wäre ihnen nie im himmel eingefallen

 

youtube.com/watch?v=X_tB6cTKVTM

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 403

das gemäuer war in die jahre gekommen
und wurde von baugerüsten verziert

dass es sich bei ihr schon immer
um eine baustelle gehandelt hatte
wussten vor allem die handwerker
und jene die sie bezahlen durften

 

youtube.com/watch?v=ymRnuhrAp8k

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 402

auch für die rabenvögel schien es
ein ganz besonderer tag zu sein

wieder und wieder flogen sie
von hier zur burg und zurück
die zweibeiner auf dem felsen
die flügelwesen in den lüften
das märchen auf den wolken
darüber ein tiefblauer himmel

wenn das nicht kitschig war
was dann

 

youtube.com/watch?v=12MfkX9u_l8

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 401

das burg-ethos 
so alt wie der mensch
schutz und macht
das verstand doch jeder
im kleinen wie im großen

 

youtube.com/watch?v=FJ2QENfYKMM

youtube.com/watch?v=ZFwSjgC8Cr4

youtube.com/watch?v=w9d6oHio4B8

youtube.com/watch?v=NxquuedkKaM

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 400

im romantizismus in allen seinen formen
nicht zuletzt auch im burgen-tourismus
zeigte sich die abkehr vom mainstream
der den menschen zum konsumenten
entwertet und entfremdet hatte

die bedeutung oben auf dem berg
mochte noch so fragwürdig sein
sie zog ihn doch in ihren bann
und er ließ sich gerne ziehen

es war eine rätselhafte hingabe
die sich aus der uneigentlichkeit
und der endlichkeit des seins erklärte

 

youtube.com/watch?v=lAadPcBYc74

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 399

Datenschutz und info music clips siehe burg 393

jede seelische berauschung war ein glaube

ohne ihn wäre der mensch gar kein mensch

jeder hatte ihn
auch jene die glaubten sie seien ungläubige

ohne gefühlsbewegtheit kam keiner durchs leben
ob es nun das theater die musik der sport
das haustier das kochen oder die technik war
die politik eine mittelalterliche burg
oder irgendein anderes medium
der sapiens konnte gar nicht anders
er lebte geradezu von seelennahrung

soul food aus allen bereichen des lebens

jeder war gläubig auf seine eigene art
und jene die abstritten es zu sein
machten diese abwehr zu ihrem glauben

dabei ging es ihnen nicht um wahrheit
wenn sie jeweils behauptet wurde
es ging um das einzig wahre gefühl

dass man leicht den überblick verlor
über den eigenen menschen
und was der so alles glaubte
merkten viele wohl gar nicht
und verrannten sich immer tiefer
in die behauptungen über das wahre

klar ging es dabei wie immer 
auch um status und anerkennung
in erster linie aber drehte sich alles
um das sich-selbst-mögen-können


sollten dieses behauptungen zutreffen

so stellte sich doch zwangsläufig die frage
wie es den verantwortlichen eines gemeinwesens
angesichts eines andauernden gefühlsfeuerwerks
von meinungen vorstellungen und befindlichkeiten
gelingen konnte den laden zusammenzuhalten

denkbar und möglich wurde das überhaupt nur
weil den allermeisten leuten einleuchtete
dass sie ihre ganz privaten gefühlsregungen
den gemeinschaftlichen vernünftigen zwecken 
unbedingt unterzuordnen hatten

immer häufiger aber erlebte man in diesen zeiten
wie die menschen ihren verstand dafür gebrauchten
ihre emotionen in pseudowahrheiten zu verwandeln
lichtjahre entfernt von jeder nüchternen vernünftigkeit
ohne die ein gemeinwesen nicht existieren konnte 

wenn aber ein mensch gar nicht erkannte
dass es sich bei seinen gefühlsanwandlungen
um eine vererbung eine prägung eine liebhaberei
eine marotte oder einen dachschaden handelte
wenn er folglich nicht verstehen konnte
dass seine emotionale privatsache
niemals eine forderung an alle sein durfte
so fehlte es diesem unvernünftigen menschen 
an der voraussetzung fürs zusammenleben

und wenn sich solche emotional überladenen
dann auch noch brüsteten und aufrüsteten

so war das einerseits gewiss eine logische folge
ihrer abstrusen anschauungen und erwartungen 

andererseits aber auch vollkommen unerträglich

 

youtube.com/watch?v=oZkAUp03HFw

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 398

wie jeder mensch
so war auch sie
nur eine kleine figur

im großen welttheater

 

www.youtube.com/watch?v=A34eR7vhzLI

www.youtube.com/watch?v=ADlpOcEpsQA

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 397

kein schwein weit und breit
genoss eine solch grandiose aussicht
auf den stammsitz der hohenzollern
wie borsti der domestizierte keiler
vom hauserhof beim schloss lindich

dass er aber um einiges lieber
in seiner warmen suhle lag
als in die ferne zu schweifen
verstand sich von selbst

 

youtube.com/watch?v=dJzJnaTW5V8

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 396

wer nicht mit der seele
in verbindung stand

gefiel sich oftmals darin
deren existenz zu leugnen

denn er glaubte nur
an das sichtbare

die burg war diesen leuten
ein technisches bauwerk

im kontext der geschichte

auf dem seelischen auge
waren sie sozusagen blind

sah man sie nur mit dem gefühl 
war man ebenfalls ein einäugiger

der schwierige begriff geist
bezeichnete wohl am besten
das dasein des menschen
in beiden dimensionen

burggespenster waren damit
ganz sicher nicht gemeint

 

www.youtube.com/watch?v=C6RXWXtwa84

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 395

Datenschutz und info music clips siehe burg 393

gegen die entzauberung des lebens
im zeitalter der rationalisierung
setzte der romantiker auf dem thron
mit der dritten burg
den mythos des mittelalters

unten im tal legten sie da bereits
die schienen für die eisenbahn

 

www.youtube.com/watch?v=QSad3zG-nSk

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 394

Datenschutz und info music clips siehe burg 393

für die hohenzollern war die dritte burg
ein zeichen für die größe der deutschen

so kam sie gerade noch rechtzeitig
zur geburt der verspäteten nation

 

www.youtube.com/watch?v=aRtojSdgtAI

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 393

schon vor jahrhunderten
kamen wunderwillige seelensucher
als besucher auf die zweite burg 
frühe abenteuertouristen
die aber vor allem anderen
habsburgische soldaten vorfanden
die bis zum beginnenden zerfall
dort oben die stellung hielten

angeblich blieben die österreicher
nach ihrem geordneten abzug 

dann noch bis zur errichtung
der dritten burg
als ruinengeister 

erst das getöse der großbaustelle
hatte sie wohl endgültig vertrieben

 

Hinweis:

Aus Datenschutzgründen kann ich die youtube-videos zukünftig nicht mehr als aktiven Link einbinden, sondern nur noch als Adresse. Wenn Ihr den Clip sehen und hören wollt, müsst ihr ihn also kopieren und bei eurem Browser einfügen.

Zudem hab ich alle Paulson-Beiträge von 2006 bis zum zum 20.2.20 (burg1) deaktiviert. Die Musik-Videos von burg 1- burg 392 werden im Laufe der nächsten Tage gelöscht.

Meine Fotos und Burggedanken wird es noch eine Zeitlang geben.

Vielen Dank für Deinen Besuch auf dieser Seite.

Paulson

www.youtube.com/watch?v=xyUqkOc5d6Ir 

www.youtube.com/watch?v=kkq_X8jeqs4

p.s. Vergesst bitte nicht, dass die Werbungen auf youtube der Preis für unser kostenloses Anhören sind. Nicht zuletzt die Künstler profitieren davon. Wenn sie Euch stören, überspringt sie oder schaltet sie über die Taste m (=mute) stumm.

Mit einem Click der Rechten Maustaste ins Video und “Wiederholen” aktiviert ihr die Dauerschleife.

Taste f = Vollbildmodus

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 392

wer sie aus der ferne besuchte
machte sicherlich nichts falsch
weil die erfüllung des wunsches
zugleich sein ende bedeutete

 

pics & words: © paulson

 

burg 391

so mancher
der sich beim blick nach oben
hinter ihre mauern geträumt hatte
kam sich beim tatsächlichen besuch
beengt mitunter eingeschlossen vor

alles war ganz anders als erwartet

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 390

wer die menschliche dummheit unterschätzte
machte einen entscheidenden fehler

es gab sie allüberall
selbst auf diesem märchenberg
und bei den aus ihm entsprungenen

ein trost war dass der mensch
wenn er denn konnte und wollte
auch über das gegenteil verfügte

er hatte es gewiss schon bewiesen

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 389

wenn da was war
was sonst nicht war
so war das sonderbar

denn wenn was war
was sonst nicht war
dann war das ding
das sonst da war
nun nicht mehr da

weil dann das auge 
nur noch sah
was sonst nicht war 

der rote punkt
und das war klar
war sonst nicht da

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 388

klar konnte man
die stürmischen gefühle
der romantik belächeln

aber wer hätte bestreiten können
dass die menschliche existenz
unterm strich irrational war

so ein sinnloses träumegemäuer
war letztlich menschenwerk
wie eine autobahnbrücke

nur eben viel schöner

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 387

wenn unsere seele sich rührt
beim anblick von schönem
beim anhören von musik
beim lieben und geliebt sein
dann werden wir wohl
jenes warme in uns spüren
aus dem wir einst kamen

 

pics & words: © paulson

 

burg 386

in burgen
sich verbergen
hinter mauern
ängstlich lauern
auf gefahren
die erdachten
und die wahren

hoch oben im wind
das zornige kind

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 385

mit ameisenfleiß erbauten architekten handwerker
und arbeiter das majestätische zollernschloss 
zu einer zeit da es noch könige und vaterländer gab
und das kraftvoll anbrechende maschinenzeitalter
die menschen auf ganz neue weise beherrschte

zwei verheerende kriegskatastrophen 
und noch eine industrielle revolution später
kamen die vom joch der herren befreiten
und bienenfleißigen globalisierten weltbürger 
um sich im digitalen maschinenzeitalter
ein wenig seelentechnisch zu boostern

als er sich das so vorstellte
und dabei zu ihr hochschaute
fragte er sich ob ihnen denn
das romantische wesen
jemals auszutreiben war

er hielt es für denkbar
und stellte sich apparate vor
die das gehirn des sapiens
komplett umprogrammierten 
und wieder neu aufspielten

die burg würden sie dann abreißen
um dort die statue des großen PYHAP
dem von maschinen errechneten
idealen weltführer zu errichten
der es im jahr 2031
als erster verstanden hatte
dass es nicht mehr darauf ankam
ob die menschen gleich und frei waren

nach PYHAP sollten sie alle und immer
ganz und gar glückselig sein 

nichts mehr und nichts weniger

so strömten die vom lebenskampf befreiten 
fortan nach oben zum geliebten götzendenkmal

und wenn sie nicht gestorben sind
dann lächeln sie noch heute

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 384

erst das drumherum
die einbettung in die welt
schuf jene gesamtheit
die wir als bild begriffen

dennoch hielten viele
die sie erblickten
zum allersten mal
sie für ein luftschloss

 

pics & words: © paulson 

 

burg 383

dass man sich halbwegs sinnvoll
über sie verständigen konnte
lag am gemeinsam erlernten

an formen begriffen fakten
und all den anderen

kategorien des verstehens

was aber nicht bedeutete
dass man auch dasselbe
darunter verstand

 

pics & words: © paulson

 

burg 382

wer sie so schön stehen sieht
am himmelblauen sonnentag
kann sich kaum vorstellen
dass sie mit allem anderen
auf dieser großen kleinen erde
um eben diese sonne rast
in jedem moment des seins
mit vollkommen unfassbaren
30 kilometern in der sekunde
in einem pechschwarzen raum
den wir rätselwesen zu begreifen
gewiss nicht in der lage sind 

ist das nicht märchenhaft
und gruselig zugleich

natürlich sind wir engel

was auch sonst

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 381

die vorstellungskraft
war eine grandiose sache

das freie fantasieren
gehörte unbedingt
zum menschsein

wer aber glaubte
ein urteil über etwas
abgeben zu müssen
der sollte sich zuvor
doch schlau machen

wenn er das nicht tat
so blieb seine einlassung
nichts als ein hinweis
aus dem reich der märchen

über die träumeburg
und die hohenzollern

kursierten deren unzählige

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 380

wer behauptete
sie sei so wie er sie sehe
der hatte natürlich recht
verkannte aber dass es im menschen
verschiedene arten des sehens gab

dieses einzuräumen
bildete den anfang jeder verständigung

 

pics & words: © paulson 

 

burg 379

es schien nicht ungefährlich 
zu behaupten alles sei ein traum

der mensch das leben diese burg

weil es den alltag nicht leichter machte

jedenfalls nicht für jene
die nicht zu träumen wagten

für die anderen schon

 

pics & words: © paulson

 

burg 378

es gab leute
die waren die vernunft in person

dass sie kein märchenschloss 
in ihr sehen konnten
wunderte da nicht

ein wenig unvernunft
brauchte es schon

 

pics & words: © paulson 

 

burg 377

niemand hätte bestritten
dass ein nächtlicher traum
wunderliches erleben war

solches gab es zuweilen 
auch im wachen zustand 
wenn sie zum tagtraum bat

der ebenso ein rätsel blieb
wie die abenteuerreisen
des nachtschlafenden

 

pics & words: © paulson 

 

burg 376

in welcher verfassung man sie betrachtete
war von wesentlicher bedeutung

die inneren und äußeren wetterbedingungen
prägten die erfahrungen eines burgbesuchs

wie sonst hätte man verstehen sollen
dass jeder sie ganz verschieden sah
und anschließend über sie berichtete

natürlich galt das für jedes erleben

 

pics & words: © paulson 

 

burg 375

die von sachlichkeit beseelten verstanden nicht
die vom mythischen berauschten
und andersherum

da trafen an ein und demselben ort
zwei verschiedene welten aufeinander

 

pics & words: © paulson 

 

burg 374

wer nichts über sie wusste
machte aus dem schweigen der mauern
seine ganz eigene burggeschichte

 

pics & words: © paulson 

 

burg 373

sie stand so schön
so aufrecht auch

wie joséphine baker
weniger geschmeidig 
aber sehr viel älter

und beide waren
jede auf ihre art

wahrhaft erhaben

 

pics & words: © paulson

 

burg 372

wie der mensch 
so war auch sie und alles ein etwas
das im großen strom der geschichte
mitgerissen wurde für eine zeit
um schließlich darin aufzugehen

nur an frosttagen
schien die weltmaschine
stillzustehn

und in ihr der getriebene

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 371

gemeinsam mit den sternen
stimmt sie uns ehrfürchtig
in der schönheit des lebens
in der tragik unseres todes

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 370

sie war menschenwerk
und ihr bild grenzte an perfektion

solange man nicht dahinter schaute

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 369

es schien nicht so ganz klar zu sein
ob sie nun mit technik und konsum
freier lebten als in früheren zeiten
oder ob sie durch sie nicht sogar
in eine erneute leibeigenschaft
und innere fremde
hinein gerieten

was waren sie
und was wollten sie sein
in diesem einzigen leben

 

pics & words: © paulson

 

 

burg 368 

es war die große gier der sapiens
die schönes und gutes geschaffen
aber letzten endes doch alles
zugrunde gerichtet hatte

diese art schien einen unerschöpflichen 
vorrat an plänen wünschen und träumen
unter der stolzen brust zu tragen

nur eine stunde lang – wenn überhaupt
waren sie zufrieden mit dem erreichten
und hatten dann gleich wieder
das nächste ziel im visier

im kleinen wie im großen
jeder ohne ausnahme
an jedem neuen tag

dass ihr ungeheurer antrieb dahinter
eine stets vorhandene unrast und sorge
existenzieller natur gewesen sein könnte
hätten sie scherzend von sich gewiesen

auch der besuch einer schönen burg
am rande des alten mittelgebirges
war teil ihres umsetzungseifers
vielleicht ein kleiner feiner
märchenhaft verpackter
doch letztlich nichts anderes
als eine der zahllosen unternehmungen
dieser niemals zum frieden gekommenen 
wundersam fremden erdenbewohnernart

 

pics & words: © paulson  

 

burg 367

viele sträubten sich gegen das konzept von s e e l e
doch war diese die alles bestimmende dimension

ihr ganzer lebensweg – eine einzige seelenreise

auch wer das bestritt wusste dass es stimmte
nur ärgerte er sich darüber

die begegnung des menschen mit der burg
bestand im grunde genommen darin
dass sich seine seele mit ihrer vereinigte
seine ganze geschichte mit ihrer
inklusive aller vorstellungen davon

welche kräfte da in ihnen walteten
entzog sich dem wissen der beseelten

wenn etwas derart unberechenbares
auf so unbekannte weise geschah
war ganz gewiss nicht vorhersehbar
was sich dabei ereignen würde

und dieses galt nicht nur hier

 

pics & words: © paulson 

 

 

burg 366

das beste im leben
gab es geschenkt

die liebe das lachen
viel andre süße sachen

und wolkenbilder zauberschön

 

pics & words: © paulson 

 

burg 365

prächtig die beständige
inmitten der vergänglichen
wie sie dort emporstieg
aus den schwarzen kissen

hinein ins helle hohe licht

 

pics & words: © paulson 

 

burg 364

sie brachten licht und schatten
weiß gold und dunkles grau
und malten zauberbilder
ins tiefe himmelblau

 

pics & words: © paulson 

 

burg 363

über ihr das fabeltier
beleuchtet wie ein lampion
dahinter die unendlichkeit
und all die vielen rätsel
deren lösung keiner fand

 

pics & words: © paulson

 

burg 362

manchmal war ihm
als flöge sie selbst
mit den wolken
mit dem wind

 

pics & words: © paulson